21.06.2012

Mem, der östliche Einstieg zum Göta-Kanal

Wir wohnen gerade in: Mem

Übernachtung: 53

21.Juni 2012

Jahresübersicht

Stellplatz

Wohnmobilstellplatz Hafen am Kanal

175 SEK

Reiseroute:

   

Details in Google Maps

oder in Google Earth

# # #

Mitsommernacht naht – wir haben beschlossen, uns etwas in die Pampa zurückzuziehen. Sind etwas unsicher, was uns so erwarten wird… So recht können wir es uns nicht vorstellen, dass hier morgen die Megaparty abgehen soll. Wie immer, sieht man von den Schweden überhaupt keinen, alles sieht völlig verlassen aus. Die Schweden kommen höchstens mal zum Rasenmähen heraus! Mitsommernacht ist hinter Weihnachten der wichtigste Tag in Schweden, wir sind gespannt.

Vorher steuern wir noch mal in Söderköping den Supermarkt an, um uns für die nächsten 2-3 Tage einzudecken. Die Supermärkte bieten alles was man so benötigt, schön angerichtet und in guter Auswahl und Qualität.

Dann ging es 15km weiter nach Mem den Göta-Kanal abwärts.

In Mem ist der östliche Einstieg zum Göta Kanal. Hier gibt es den ganzen Tag immer etwas zu sehen. Gerade, wenn die Skipper hier in den Göta-Kanal einsteigen, es ist es für sie die erste Schleuse. Manche wirken ziemlich unerfahren und stellen sich dabei ganz schön blöd an!

Zum Erstaunen der Skipper war die Schleuse defekt, an einem Schleusentor war ein Halter abgebrochen, so dass das 7t Schleusentor sich nicht mehr schließen ließ. Mit schwerem Gerät in Form eines Radladers haben die Monteure das Tor nach Stunden wieder funktionsfähig gemacht. Auf beiden Seiten der Schleuse baute sich ein Stau der Schiffe auf. Auch die Shalom, das Schiff einer christlichen Mission, kam nicht weiter. Dort sind Christen allen Alters versammelt, die singend durch die Gegend fahren. Gestern haben wir sie auch schon gesehen, ist auch gut anzuhören, wenn sie mit ihrem Schiff fröhlich singend durch die Gegend fahren. Die Shalom Mission ist eine nachahmenswerte Aktion.

Den Rest des Tages haben wir das super schöne, sonnige und warme Wetter zum Entspannen genutzt.

Gegessen wurde heute mal draußen!

Gegen Abend füllte sich der Platz etwas, die einheimischen Mitsommergäste reisen so langsam an.

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar:

Kategorien