27.05.2014

Wieder in Frankreich…

Wir wohnen gerade in:
Sospel

Übernachtung:

130-131

27-28..Mai 2014

Jahresübersicht

Stellplatz

Campingplatz

Lat:43.896654 Long:7.415484

14,00 EURO

 

Reiseroute: 83 km

 

Karte

# # #

28.05.2014:

Der zweite Tag auf dem Camping beginnt sonnig, wir können gemütlich draußen frühstücken.

20140528 Sospel 001

20140528 Sospel 003

Dann geht es an die Tagesplanung. Ich fahre den Berg hoch, die Anderen runter nach Sospel. Der Campingplatz liegt ca. 4km außerhalb von Sospel Richtung Col de Turini.
Daher komme ich auch um die Einkäufe herum, auf meiner Route gibt es keine Geschäfte um etwas einzukaufen. Es geht direkt vom Camping 20km mit 1200 Höhenmetern berghoch zum Col de Turini durch wunderbare einsame Gegend, nur ein paar Motorradfahrer trifft man hier, ansonsten pure Natur!

Nach 65km und 1550 Höhenmetern bin ich wieder zurück am Camping. Klasse Tour, gefällt mir hier ausgesprochen gut!

Route

Kurz nach meiner Rückkehr fängt es leider an zu regnen…das Wetter ist nun gar nicht so optimal, sehr wolkig und immer mal wieder Regen. Bei der Zubereitung für das Abendessen müssen wir uns unter die Markise verkriechen, auch das Essen müssen wir dort einnehmen. Die Temperaturen sind auch eher frisch…
Wo ich im März hier war, war es eigentlich besser, alles etwas durcheinander.

Morgen geht es weiter an das Meer, dort soll es laut Wetterbericht etwas stabiler sein.

 

27.05.2014:

Wunderbare ruhige Nacht am Sportplatz in Borgo San Dalmazzo. Ich halte mich am Morgen trotzdem nicht lange auf, kurzes Frühstück und dann ging es weiter. Bis zum Tende Tunnel sind es noch 28km. Die schlängeln sich mit 800 Höhenmetern durch das Tal den Berg hinauf. Der Tunnel ist nur einspurig zu befahren, alles ist durch eine Ampelanlage gesteuert. Genau vor mir springt diese auf Rot um. Das bedeutet jetzt ca. 20 min. Wartezeit. Ich vertreibe mir die Zeit, in dem ich ein wenig auf und ab gehe und mir die wunderbare Landschaft ansehe. Einfach nur herrlich hier!

Nach dem der Verkehr aus Richtung Frankreich passiert ist, sind wir an der Reihe. Der Tunnel ist 3182 m lang. Geht alles prima, mit der Einbahnstraßenregelung ist das eine super Lösung, so kommt in dem nicht so breiten und hohen Tunnel kein Stress auf!

Auf der Französischen Seite wird gebaut, daher ist leider mein angestrebter Parkplatz nicht mehr anfahrbar, ich muss mir etwas Neues suchen, gar nicht so einfach hier. In einer kleinen Seitenstraße parke ich das Mobil etwas unterhalb des Einstieges zum Pass.

20140527 Col de Tenda 002

Nach einer kleinen Stärkung geht es los. Am Einstieg zur Passstraße ist es alles abgesperrt und dichtgemacht. Hier konnte ich im April noch parken, nun ist alles verboten. Na ja, ich habe ja nur ein Rad…mal sehen wie hoch ich diesmal komme.

20140527 Col de Tenda 003
Hier der Vergleich, an der Stelle, an der ich am 01.04.2014 umdrehen musste.

20140401 Col de Tenda 011

20140527 Col de Tenda 004

Sieht ja schon mal etwas anders aus!

Dann kommt auch schon bald Schotter, dieses war mir durch meine Recherchen bekannt, macht das Fahren mit den schmalen Rennradreifen nicht gerade einfacher!

20140527 Col de Tenda 005

Die Straße schlängelt sich über etliche Serpentinen immer weiter hoch, die Steigungsprozente liegen so zwischen 8 und 10%. Eigentlich nicht das Problem, aber durch den Schotter und die herumliegenden Steine wird der Anstieg erheblich erschwert.

Nach ca. 8km Anstieg türmt sich hinter einer Kurve eine riesige Schneewand auf, die die komplette Straße versperrt.

20140527 Col de Tenda 006

Ein paar Österreichische Enduro Fahrer hatten mich kurz vorher überholt, sie schauten auch etwas skeptisch und inspizierten die Sache zu Fuß.

Wie soll man da rüber kommen?

20140527 Col de Tenda 010

20140527 Col de Tenda 009 

Es geht nicht weiter! Dieses Mal war bei 1820m Schluss, bis zum Pass sind es gerade mal noch 51 Höhenmeter! Das Gipfelkreuz ist schon zum greifen nahe!

20140527 Col de Tenda 007

Es hilft alles nichts, auch die Enduro Fahrer müssen umdrehen. Ich hake den Pass für mich persönlich als bezwungen ab, war ja so gut wie oben, und wer weiß, wann ich hier noch mal herkommen werde. Die Zeit, wo dieser Pass befahrbar ist, ist mehr als eingeschränkt. Sicher dürfte das wohl nur im Juli und August sein.

Also, geht es wieder herunter!

20140527 Col de Tenda 011

Dann wird schnell alles verladen und es geht zum Treffpunkt nach Sospel auf dem Campingplatz Domaine Sainte Madeleine.
Dort sind die anderen drei ja schon gestern angekommen. Die Wiedersehensfreude ist groß. Schnell das Mobil parken, dann wird das Erlebte der vergangenen Tage ausgetauscht.

20140527 Sospel 001

Abends wird der Grill angeschmissen…

20140527 Sospel 002

Wir werden für zwei Tage hier unser Camp aufschlagen!

# # # # # # # # #

Jahresübersicht 2014 — und immer die aktuellsten Meldungen auf Twitter: Follow @pezz88

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar:

Kategorien