18.08.2014

Im Zentrum des Tourismus, in Waren an der Müritz!

Wir wohnen gerade in:
Waren / Müritz

Übernachtung:

209-210

18-19.August 2014

Jahresübersicht

Stellplatz

Stellplatz

Lat:53.514066 Long:12.694055

9,00 EURO

 

Reiseroute: 35 km

 

2014-08-19_231116

# # #

19.08.2014

Nach dem Frühstück fahren wir mit den Rädern durch den Müritzer Nationalpark. Die Tour führt uns am östlichen Ufer entlang. Wir fahren durch einsame Gegenden, immer auf schönen Radwegen. Ist schon ein Paradies hier für Radfahrer. Unterwegs schauen wir uns noch einen Wohnmobilstellplatz an, man muss ja immer informiert sein.

20140819 Waren 002

Man trifft unterwegs auch ganz viele Gruppen und Leute, die mit Gepäck reisen. Wir rasten ein wenig und genießen die Umgebung.

20140819 Waren 003

Und schauen den Surfern zu, denen macht das trübe Wetter nichts aus. Hauptsache, der Wind bläst.

20140819 Waren 004

Tolle Gegend. Nach 60km sind wir wieder am Mobil.

Leider ist es zum Baden zu kühl, zumindest uns! Trotz der tollen Badestelle.

20140819 Waren 005

Am Nachmittag schlendern wir noch ein wenig durch den Ort und gönnen uns ein paar Stücke Kuchen, haben wir uns verdient.

Der Rest des Tages dümpelt zur freien Verfügung so dahin…schön war es!

Morgen schmeißen wir wieder den Diesel an, wir brauchen mal wieder einen kleinen Ortswechsel.

Abends ziehen wieder ein paar Schauer durch.

 

18.08.2014:

Wir sind früh auf, klar, man geht ja hier auf früh zu Bett!
Außer der Landpension, einer Kirche und ein paar Häusern gibt es hier rein gar nichts.
Daher muss das Frühstück erst mal etwas verschoben werden.
Wir packen alles zusammen und fahren Richtung Waren. Gleich hinter dem Ortseingang kommt der erste Supermarkt, wir stoppen und frischen unsere Vorräte auf. Dann geht es zum Stellplatz am Blumenladen. Wo wir vor ein paar Jahren schon mal waren. Da wir sehr früh dran sind, bekommen wir für den Ivo einen sehr guten Platz an einem Längsparkstreifen, ansonsten sind die Parkbuchten schon für längere Mobile sehr kurz.

20140819 Waren 001

Das hat dann ja schon mal gut geklappt. Wir holen die frischeingekauften Schätze heraus und genießen das Frühstück.

Dann bummeln wir ein wenig durch den Ort. Wir sind sehr überrascht, wie viele Leute hier an einem Montag anzutreffen sind. Es sind wohl doch noch etliche Touristen unterwegs. Waren ist schon eine der meist besuchten Städte an der Seenplatte.

Ich fahre mit dem Rad in den Müritzer Nationalpark und streife dort ein wenig durch das Unterholz, aber auch hier finde ich keine Pilze, eigentlich schade. Wäre doch ein gutes Abendessen…

Claudia fährt mit dem Rad zum Ziegengut "Hinter den 7 Bergen", trinkt dort einen Kaffee in einer wunderschönen Gaststube und deckt sich mit Ziegenkäse ein. Im Gegensatz zu Claudia komme ich leider auf  dem Rückweg in ein Gewitter, so dass ich ziemlich feucht wieder am Mobil eintreffe.

Alle sind aber zufrieden mit dem Erlebten.

# # # # # # # # #

Jahresübersicht 2014 — und immer die aktuellsten Meldungen auf Twitter: Follow @pezz88

Hinterlasse einen Kommentar

Dein Kommentar:

Kategorien